Zucht

Wer immer sagte, man könne Glück nicht kaufen, vergaß Hundebabys. (Gene Hill)

Zucht bedeutet für uns vor allem, alles Erdenkliche dafür zu tun, dass aus unseren Welpen wesensfeste, gesunde und typgerechte erwachsene Hunde in verantwortungsvollen und „hundlich“ engagierten Familien werden. Der Dalmatiner ist ein sportlicher und aktiver Laufhund, der in seinem Wesen Sicherheit mit freundlichem Auftreten und in seiner Anatomie Kraft und Eleganz ausstrahlen soll. Diesen Typ zu erhalten und auch die hundesportliche Seite an ihm zu fördern, haben wir uns zu unserem Ziel gemacht. Dazu werden die Elterntiere bzw. der geplante Vater genau in Augenschein genommen. Erscheinungsbild, Charakter und Gesundheit der Eltern sollen gleichwertig hohe Priorität erhalten.

Die Welpen werden in unserer Welpenwohnung geboren, eigens dafür eingerichtet, über die gesamte Aufzuchtzeit mit ihnen zusammen zu leben. Die Welpen ziehen bei uns nicht in ein Welpenhaus, sondern das Rudel samt Mensch zieht bei uns gewissermaßen zu den Welpen. Damit können wir eine optimale Sozialisation und Rund-um-die-Uhr-Betreuung unserer Hunde und Welpen gewährleisten. Geboren im Wurfzimmer in einer gräumigen Wurfkiste, zieht es die Kleinen mit wachsender Mobilität weiter in das Welpenzimmer und schließlich in die gesamte Wohnung, die einen Indoor-Spielplatz beherbergt. Bei gutem Wetter geht es durch die Wohnung weiter an der kleinen Küche vorbei in den Garten, der mit allerlei Spielgeräten ausgestattet ist. Die Förderung der Welpen in Motorik und Alltagsgeräuschen und im Kontakt mit Menschen ist für uns äußerst wichtig, wissen wir doch nicht zuletzt aus unserer Arbeit mit den Rettungshunden, was die Umwelt heute einem Hund abverlangt und dass wir ihn optimal darauf vorbereiten müssen.

Wenn es die Hündin zulässt, darf das restliche Rudel mit „ins Boot“ und bei der Erziehung der Kleinen mithelfen. Kein Hund wird bei uns ausgeschlossen, alle dürfen, sobald Cella und Lia das OK geben, in Kontakt mit den Welpen treten, um ihnen das kleine Einmaleins des guten hündischen Benehmens und die sehr feine Hundesprache zu lehren.

Gegessen wird bei uns alles, was landläufig als „gesund“ erachtet wird. Billiges Trockenfutter oder andere bunte beworbene Süßigkeiten für Hunde werden die Welpen bei uns nicht essen. Es wird gebarft (also roh gefüttert), frisch gekocht und auch mal ein hochwertiges Trockenfutter, bzw. eine gute Dosennahrung gegeben. Nur so kann der junge Hund optimal und gesund groß werden.

Dass unsere Welpen regelmäßig entwurmt, tierärztlich kontrolliert, geimpft, gechipt und gehöruntersucht mit EU-Heimtierausweis und Ahnentafel des Zuchtvereins (DDC/VDH/FCI) und erst nach bestandener Zucht- und Wurfabnahme durch einen offiziellen Zuchtwart in die weite Welt hinaus dürfen, sollte auf der Hand liegen.

Wir wünschen uns im Gegenzug Menschen für unsere Welpen, die unsere intensiven Bemühungen fortsetzen und zu schätzen wissen, was gute Aufzucht bedeutet. Die Hunde sind bei uns voll in den Alltag und die Familie integriert und genau das sollen unsere Welpeneltern auch bieten können. Im ersten Lebensjahr des Welpen geht um den Bindungsaufbau in der Familie, das Kennenerlenen gegenseitiger Verhaltensweisen und das Meistern erster Herausforderungen z.B. in der Hundeschule. Der noch junge Hund sollte zwar gefördert aber körperlich und geistig nicht überfordert werden. Der Dalmi ist ein Hund, der täglich seine Auslastung benötigt, vor allem, wenn er die Junghundphase hinter sich gelassen hat. Zwei bis drei Stunden Auslauf, Hundesport, Am Rad laufen, als Begleiter beim Jogging oder andere Aktivitäten braucht der erwachsene Hund, um im sonstigen Alltag ein ruhiger und ausgeglichener Begleiter zu sein. Dalmatiner werden gute 12 bis 14 Jahre alt und so lange werden Sie Verantwortung für das noch kleine Bündel Hoffnung tragen.

Wir pflegen gerne auch nach der ersten Zeit und der schwierigen Phase der hundlichen Pubertät Kontakt zu unseren Welpeneltern, beraten in allen Fragen rund um den Dalmatiner oder nennen kompetente Ansprechpartner und freuen uns über Welpentreffen und gemeinsame Spaziergänge.

Der VDH hat auf seiner Homepage alles zum Thema Welpen und der Anschaffung eines Hunde zusammengestellt. Schauen Sie sich doch in dieser Rubrik einmal um. Ebenso wird eine private Homepage engagierter VDH-Züchter ausschließlich rund um den Dalmatiner betrieben. Ein Besuch lohnt sich.

Für alle weiteren Fragen und konkretere Informationen zum Dalmatiner stehen wir selbstverständlich zur Verfügung.

http://dalmatiner-wissen.de/

http://www.vdh.de/welpen/zeitbedarf-und-finanzieller-aufwand